Über EoL

Über das Projekt Echoes of Life – More than Musik

Wie alles begann

Ein Musikprojekt aus Potsdam entstanden aus Freundschaft, Vertrauen und gemeinsamen Erlebnissen aus Vergangenheit und Gegenwart, was zum Teil die Musik beeinflusst, wie sich auch oft in den Titeln der Tracks wiederspiegelt.

Tom (Jahrgang 1970) und Marcel (Jahrgang 1993), kennengelernt 2013 an einer Schule für medizinische und soziale Ausbildungsberufe in Potsdam, an der Tom als IT-Manager gearbeitet hat und Marcel seine Ausbildung zum Erzieher machte.
Zwei Jungs mit vielen unterschiedlichen Ansichten, aber mit diversen gleichen Interessen, was Musik und Hobbies (Urban Exploring, also Lost Places filmen, Fotoshootings und einige mehr) anbelangt.

2015 bei einem Fotoshooting nebenbei erwähnt und nach drei Jahren Ideenentwicklung und reiflicher Überlegung im Dezember 2018 als Musikprojekt gestartet, unter anderem für unsere beiden Youtube – Kanäle, welche ihr unter dem Menüpunkt Links oder in den Beschreibungen der Videos findet.
Das Musikprojekt ist ein Hobby, an dem ihr gerne teilhaben dürft.

Seit April 2020 führt Tom Echoes of Life als Solo-Projekt weiter mit diversen Musikgenre und experimentellen Mischungen aus diversen Bereichen.

Weitere Hintergrundinfos findet ihr hier.

Was die Musik beeinflußt

Oftmals recht spontan enstehen neue Tracks bei Treffen und Austausch über den Alltag und Geschehnisse, welche wir dann versuchen in unserer Musik zu verarbeiten oder Gefühle zum Ausdruck zu bringen, oder einfach nur mit verschiedenen Styles experimentieren, von emotional bis basslastig treibenden Klängen.

Musik und Emotionen

Die Musik ist zum Teil voller Emotionen und Leidenschaft und so kommt es häufig vor, dass sie selbst beruhigend wird oder einfach nur glücklich macht.
Die Musik soll euch gerne mitnehmen, sei es zum Träumen, Nachdenken, oder einfach nur zum gelassen Treiben lassen.

Die Musikrichtung

Die Musikrichtung bewegt sich zwischen Ambient, Chillout, Darkstep, Dark Wave, Downbeat, Dubsteb, EBM, EDM, Experimental (Avantgarde), Future Pop, (Deep) House, Industrial, Progressive, Techno und (Psy) Trance.
Kurzum, es dürfte für jeden was dabei sein.

Enjoy and listen to the echoes.